Dynamics Lizenzierung

Team Member Lizenzierung in D365 for Sales – technische Änderungen ab Oktober 2020

Lizensierung von Team Member in D365 for Sales –
Änderungen ab Oktober 2020 – technische Einschränkungen für Team Members in D365 for Sales

Die Attraktivität der Lizensierung von D365 for Sales liegt nicht nur in der Einfachheit der Buchung und Stornierung von Lizenzen. Meist können wir unseren Kunden fast „just in time“ geänderte Anforderungen an die Lizenzstruktur umsetzen. In Nullkommanix ist der neue Mitarbeiter startfertig oder die Lizenz des Praktikanten oder Werkstudenten wieder zurückgegen. Schon dies führt zu Kostenvorteilen.

Attraktiv sind aber auch die Lizenzkosten selbst. In der „perfekten“ Mischung von Professional, Enterprise und Team Member Lizenzen gestalten wir die monatlichen Kosten exakt zugeschnitten auf den Kundenbedarf.

Lizenzierung des Vertriebsteams eines Mittelständlers

In diesem nicht untypischen Szenario kostet die Lizenz eines Mitarbeiters im Durchschnitt 37 Euro für einen Monat (siehe Tabelle rechts).

Der Verwendbarkeit der Team Member Lizenzen setzt Microsoft aber Grenzen. So darf ein Team Member keine Verkaufschancen oder Firmen anlegen, wohl aber Kontakte anlegen und redigieren. Sehen durfte er die Verkaufschancen, deren Bearbeitung ist aber dem „echten“ Vertriebsmann vorbehalten. Im Zweifelsfalle konnte man in Tabellen in den Lizenzierungshandbüchern nachschlagen, was dem Team Member erlaubt ist und was nicht.

Technische Einschränkungen greifen inzwischen. Mit der Unified App werden den Team Member Benutzern nun auch technische Grenzen gesetzt. Dies hat Microsoft vor Kurzem dokumentiert. Ein Team Member darf in seiner App nach wie vor 15 Tabellen – das sind Entitities – verwenden. Allerdings sind die Systemtabellen dabei mitgerechnet. Lesen darf er in den Auswertungstabellen alle. Eine günstige Alternative für Entscheider, die nicht selbst operativ tätig sind.

Diese Einschränkungen gelten übrigens nicht für Team Member Lizenzen, die vor dem 1. Oktober 2018 erworben wurden!

Es lohnt sich also der Blick auf die Lizenzierungsregeln und auf die von den Nutzern tatsächlich genutzten Funktionen. In diesen Punkten beraten wir unsere Kunden intensiv.

Zur Sicherheit veröffentlichen wir die Kriegerkollegen Checklist für die Lizenzierung von Vertriebsmitarbeitern. Verbindlich sind natürlich die Lizenzbestimmungen, die Check List ist nicht vollständig. Aber wer in nur einer Zeile einen Haken machen muss, sollte zur höherwertigen Lizenz greifen.

Noch gelten die technischen (!) Einschränkungen nur für die Nutzer der Unified App. Wer Dynamics auf einem in unserer Obhut stehenden Server oder seinem eigenen Server betreibt, muss nicht nur noch ein wenig auf die Unified App warten, er kann das Update auch herauszögern. Damit umgeht er die technischen Einschränkungen – rechtlich zulässig ist damit eine unerlaubte Nutzung der Team Member natürlich trotzdem nicht.