Ohne Schnittstellen: Dynamics Marketing und D365 for Sales

Viele mittelständische Industriebetriebe nutzen intensiv Newsletter Marketing und Social Media. Beides liegt in der Hand eines oft sehr kleinen Marketingteams. Die Zusammenarbeit zwischen den Vertriebsmitarbeitern und dem Marketingteam beschränkt sich dabei oft auf die Messeorganisation und die Zusammenstellung des Weihnachtsverteilers. Die Integration der Vertriebssoftware und den Marketing Tools geht dabei selten über viele CRM Exporte hinaus.

Mit Dynamics Marketing und D365 for Sales ist ein viel effizienteres Zusammenspiel möglich. Typische Elemente eines Business Prozess können so gestaltet sein:

  1. Der CRM Datensatz enthält bereits Informationen über die Zustimmungspflichten nach dem DSGVO,
  2. Newsletter Abonnenten werden bis zur Vertriebsreife mit Marketingmaßnahmen bespielt,
  3. Die Vertriebsreife wird an Hand der Interaktionen eines Marketingleads festgestellt.

Mit der Vertriebsreife wird aus einem “Marketing Qualified Lead” ein “Sales Qualified Lead” und dem zuständigen Vertriebsteam zur persönlichen Betreuung freigeschaltet. Die Qualifizierung erfolgt durch künstliche Intelligenz oder manuellen Eingriff. Konzeptioneller Hintergrund ist dabei ein  vordefinierter Customer Jouney, der regelbasiert die weiteren Schritte festlegt. So kann beispielsweise der Download eines bestimmten Dokuments das Scoring des Marketing Leads erhöhen, was wiederum weitere Marketingmaßnahmen initiiert. Dieses Scoring ist wiederum die Grundlage für Qualifizierung zum Sales Qualified Lead.

Hier sehen wir einen Kundenkontaktverlauf aus Dynamics Marketing, der für eine Demonstration erstellt wurde:

Einfacher Kundenkontaktverlauf

 

Diese Vorteile bietet der Einsatz von Dynamics Marketing:

  • Eine Datenbasis für CRM Datensätze und Newsletter Abonnenten.
  • Nahtloser Integration von Marketing- und Vertriebsaktivitäten
  • Transparenz über alle Interaktionen eines Kontakts

Sales Enabling oder Marketing Enabling?

Aus unserer Sicht weder das Eine, noch das Andere, sondern ein durchgehender effizienter Prozess. In diesem Prozess werden bestehende Kunden “Sales Kontkte” mit Marketingmaßnahmen informiert und an das Unternehmen gebunden. Marketingleads zum Kunden weiter entwickelt. Also ein Enabling von beiden Seiten. Der Kundendialog wird also sowohl persönlich durch den Vertrieb geführt und gleichzeitig mit Marketingmaßnahmen regelmäßig informiert und an das Unternehmen gebunden.

Dies führt im Vertrieb von komplexen technischen Projekten in der Investitionsgüterindustrie genauso wichtig wie in anderen Branchen.

Wir informieren Sie gerne über weitere Möglichkeiten von Dynamics Marketing bei der Organisation von Veranstaltungen, automatisierten Social Posting, der Leadqualifizierung oder der Sicherstellung der Bestimmung der Datenschutzgrundverordnung.